0 0
 

Eine dauerhaft verstopfte oder laufende Nase kann die Lebensqualität erheblich einschränken. Viele Menschen greifen in diesem Fall zu einem Nasenspray. Schnell und leicht anzuwenden, wirkt Nasenspray in der Regel sofort und schafft für einige Stunden Abhilfe. Bei zu häufiger oder zu langer Anwendung kann Nasenspray aber zur Abhängigkeit und zu Schäden an der Nasenschleimhaut führen. Hier erfahren Sie, wie Sie Nasensprays richtig dosieren und was Sie bei der Verwendung von Nasenspray sonst noch beachten sollten.

Natürliches Nasenspray, speziell für Kinder und Kleinkinder entwickelt, basierend auf pflanzlichen Inhaltsstoffen.
7,90 €
30 ml | 26,33 €/100 ml
Artikelnummer: 3305
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
Otosan® Nasenspray 30ml, basierend auf pflanzlichen Inhaltsstoffen, ohne Rebound- oder Gewöhnungseffekt.
Statt 7,90 € (Unser regulärer Preis.)
jetzt nur 5,90 €
30 ml | 19,67 €/100 ml
Artikelnummer: 3301
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Nasenspray – welche Arten gibt es?

Durch eine gesunde Nase strömen täglich rund 10.000 Liter Atemluft. Sind die Schleimhäute geschwollen oder verstopft festsitzendes Sekret die Nase, geht häufig gar nichts mehr. Je nach Ursache der Verstopfung können Ihnen in dieser Situation verschiedene Nasensprays helfen.

Schnupfenspray – der altbewährte Klassiker

Die bekanntesten Vertreter der Nasensprays sind sogenannte Schnupfensprays. Diese bewirken eine Abschwellung der Nasenschleimhäute bei akuten Infekten und sorgen dafür, dass Sie bei Erkältung und Schnupfen wieder frei durchatmen können. Länger als eine Woche am Stück sollten Sie solche Nasensprays allerdings nicht benutzen, da sonst Gewöhnungsgefahr besteht und Ihre Schleimhäute gegebenenfalls nicht mehr von allein abschwellen.

Meersalz Nasenspray – die sanftere Variante

Während herkömmliche Schnupfensprays oftmals künstlich hergestellte chemische Verbindungen enthalten, kommt Meerwasser Nasenspray mit Wirkstoffen aus der Natur aus. Sie beinhalten Salzlösungen, die Sie ohne Angst vor Abhängigkeit über einen längeren Zeitraum anwenden können. Die Salzwasser Nasensprays befeuchten Ihre Nasenschleimhäute und lösen festsitzenden Schleim. Aufgrund ihrer sanften Wirkung werden sie in Nasenspray Tests häufig als Nasenspray für Kinder empfohlen. Unsere Nasensprays beinhalten Meerwasser.
nasenspray

Wie können Nasensprays zur Abhängigkeit führen?

Wenden Sie abschwellendes Nasenspray zu lange an, gewöhnen sich Ihre Nasenschleimhäute an die regelmäßige Dosis. Sobald Sie kein Nasenspray mehr verwenden, schwellen Ihre Schleimhäute stärker als zuvor an und verleiten Sie dazu, das Spray erneut zu benutzen. Die kurzfristige Erleichterung durch das Nasenspray bezahlen Sie mit einer zunehmenden Schädigung Ihrer Schleimhäute, die Sie wiederum zur Anwendung des Nasensprays verführt. Dieser Teufelskreis kann bis hin zu Erstickungsängsten und Stimmungsschwankungen beim Absetzen des Nasensprays führen.

Wie wird Nasenspray richtig verwendet?

Damit Nasenspray seine volle Wirkung entfaltet, müssen Sie es richtig anwenden. Hierfür empfiehlt sich folgendes Vorgehen:

Vor der ersten Verwendung in die Luft sprühen

Benutzen Sie ein Nasenspray zum ersten Mal, sollten Sie zunächst so lange in die Luft sprühen, bis sich ein gleichmäßiger Sprühnebel bildet. Nun enthält das Dosiersystem exakt die Menge, die für eine Anwendung benötigt wird und Sie können das Nasenspray an Ihrer Nase einsetzen.

Beim Sprühen nach unten schauen

In dem Sie nach unten gucken, erreichen Sie einen besseren Sprühwinkel und verhindern, dass Ihnen das Nasenspray in den Rachen läuft. Passiert das dennoch, sollten Sie die Flüssigkeit nicht schlucken, sondern ausspucken. Dasselbe gilt, wenn Sie statt des Nasensprays Nasentropfen verwenden.

Applikator etwa einen Zentimeter tief einführen

Führen Sie den Applikator nicht tief genug ein, kann die Lösung im am Naseneingang befindlichen Haarkranz hängenbleiben. Bringen Sie den Applikator etwa einen Zentimeter tief in die Nase ein und reinigen Sie ihn nach Verwendung des Nasensprays gründlich.

Darf Nasenspray in der Schwangerschaft verwendet werden?

Nasenspray in der Schwangerschaft
Nasensprays und Nasentropfen wirken leicht gefäßverengend. Das schlägt sich nicht nur in der Nase nieder, sondern im gesamten Körper und damit auch an den Blutgefäßen der Plazenta. Zu viel Nasenspray in der Schwangerschaft kann daher die Blutversorgung des heranwachsenden Lebens beeinträchtigen. Schwangere Frauen sollten Nasenspray deshalb nur nach Absprache mit ihrem Arzt und nur für wenige Tage anwenden. Empfehlenswert sind Nasensprays für Babys, die eine niedrigere Wirkstoffkonzentration haben.

Nasenspray bei Allergie – welches eignet sich am besten?

Nasenspray bei Allergie
Leiden Sie unter allergischem Schnupfen wie Heuschnupfen, helfen spezielle Nasensprays, welche direkt an der Schleimhaut wirken. Im Gegensatz zu Schnupfensprays, die abschwellende Wirkstoffe enthalten, beinhalten Allergie-Nasensprays Antihistaminika oder Mastzellstabilisatoren. Während Erstere das Ankoppeln von Histamin an die Histamin-Bindungsstellen verhindern, unterbinden Letztere die Freisetzung des Histamins aus den Mastzellen. Anders als abschwellende Produkte führen Nasensprays für Allergie nicht zur Abhängigkeit, da kein Gewöhnungseffekt eintritt.

Nasenspray für Kinder – was hilft wirklich?

Nasenspray für Kinder
Babys und Kleinkinder erkranken durchschnittlich zehnmal im Jahr an Erkältungen und Schnupfen. Da die Verbindungsgänge zwischen Nase, Nasennebenhöhlen und Ohren noch eng und fein sind, leiden die Kleinen viel häufiger an einer verstopften Nase als Erwachsene. Hier können spezielle Nasentropfen und Nasensprays für Kinder Linderung bringen.

Für Babys kein Nasenspray für Erwachsene verwenden

Da Babys fast ausschließlich über die Nase atmen, kann es sinnvoll sein, der verstopften Nase mit abschwellenden Nasentropfen oder Nasensprays zu Leibe zu rücken. Da die sogenannte Blut-Hirn-Schranke in diesem Alter jedoch noch sehr durchlässig ist, können die Nasenspray Wirkstoffe bei zu hoher Dosierung ins zentrale Nervensystem übergehen. Dadurch drohen Nebenwirkungen wie Atemaussetzer und Bewusstlosigkeit. Geben Sie Ihrem Baby oder Kleinkind daher nur Nasentropfen oder Nasenspray für Kinder und niemals Nasenspray mit Wirkstoffen für Erwachsene. Gut geeignet als Nasenspray für Kinder sind Produkte mit Meerwasser, die auf natürliche Weise die Abschwellung der Schleimhäute bewirken.
Trusted Shops Kundenbewertungen für functional-cosmetics.com: 4.67 / 5.00 von 213 Bewertungen.