0 0

Antitranspirante oder Iontophorese gegen Schwitzen an den Füßen

Schweißfüße sind ein weitverbreitetes Problem und gleichzeitig ein Tabu, das den direkt Betroffenen äusserst peinlich und den indirekt Betroffenen sehr unangenehm ist. Zwar gibt es lustige Werbespots, die mit speziell durchlüfteten Schuhen die Schweißfüße und deren Auswirkungen bekämpfen wollen. Doch damit allein sind die Schweißfüße nicht aus der Welt. An den Fußsohlen befinden sich besonders viele Schweißdrüsen, etwa 500 pro cm². Diese dienen nicht der Wärmeregulation, sondern der besseren Haftung der Füße auf einer Unterlage. Bei Schweißfüße führt die ständige Feuchtigkeit zu einer permanenten Feuchtigkeit und damit zu einem Aufquellen der Hornhaut.

Antitranspirant gegen starkes Schwitzen an den Füßen

Fussschweiss

Gegen Schweißbildung an den Füßen bietet SweatStop® ein einzigartiges Upside Down Antitranspirant. SweatStop® Forte max Upside Down reduziert die Schweißabsonderung an den Füßen für 24 Stunden und verringert den Fußschweiß zu bis zu 70% bei einer täglichen Anwendung.

Iontophorese Behandlung gegen starkes Schwitzen an den Füßen

Die Iontophorese Behandlung gegen starkes Schwitzen an den Füßen ist seit Jahren bewährt


Filter:
26,90 €
100 ml | 26,90 €/100 ml
Produktstärke (0-23): 23
Artikelnummer: 9012
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
334,00 €
1 Stück | 334,00 €/Stück
Produktstärke (0-23): 23
Artikelnummer: 9030
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
5,90 €
100 g | 5,90 €/100 g
Artikelnummer: 7007
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
5,90 €
60 g | 9,83 €/100 g
Produktstärke (0-23): 0-8
Artikelnummer: 9007
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Warum schwitzen wir an den Füßen?

Fussgeruch
Über Schweißdrüsen sondern wir Schweiß ab, damit wird die Körpertemperatur reguliert und schützt den Körper vor Überhitzung.  Die Fußsohle ist die am dichtesten, mit Schweißdrüsen besiedelte Region des Körpers. Daher schwitzen wir am häufigsten an den Füßen. Sobald die Schweißdrüsen ein Übermaß an Schweiß produzieren und ein unangenehmer Geruch entsteht, kann dies für Betroffene schnell zu einem Problem werden. Um eine Überaktivität der Nerven, die für die Schweißproduktion verantwortlich sind zu reduzieren, bieten wir Mittel gegen Schweißfüße und Mittel gegen Fußgeruch an.  

Ursachen von Schweißfüßen

Menschen die stark am Körper schwitzen leiden an einer Hyperhidrose. Wenn man unter Schweißfüßen leidet, spricht man von einer lokalen Hyperhidrose. Eine überdurchschnittlich Produktion von Fußschweiß wird als Überfunktion bzw. als Schweißfuß bezeichnet. Ursachen von Schweißfüßen sind hauptsächlich genetischen Ursprungs. Auch Stoffwechselkrankheiten oder Hormonveränderungen wie Wechseljahre oder die Pubertät können zu vermehrten Fußschweiß oder Fußgeruch beitragen.    

Fußschweiß im Alltag

Personen die stark an den Füßen schwitzen, leiden unter so genannten Käsefüßen. Die Kombination aus Schweiß und Bakterien führt dazu, dass unsere Füße anfangen zu riechen. Käsefüße werden deshalb auch als Stinkfüße bezeichnet.
Wenn Fußgeruch entsteht, kann es für denjenigen der unter Schweißfüßen leidet, zu einer unangenehmen Situation kommen. Ein Abendessen bei Freunden und man wird höfflich gebeten die Schuhe auszuziehen, für Betroffene die an Schweißfüßen leiden kann es hier zu einem Horrormoment kommen. Zum einen der penetrante Fußgeruch und zum anderen die nassen sichtbaren Fußabdrücke auf dem Fließenboden. Um Fußschweiß entgegen zu wirken empfehlen wir unsere Mittel gegen Schweißfüße.  

Fußgeruch durch Fußschweiß

Schweißfüße werden umgangssprachlich auch als Stink- oder Käsefüße bezeichnet. Der Grund hierfür ist der übelriechende charakteristische Geruch der Füße. Viele wissen nicht das Schweiß bzw. Fußschweiß eigentlich geruchsneutral ist. Erst die Kombination von Fußschweiß und Bakterien führen dazu das unsere Füße anfangen zu stinken. Fußgeruch entsteht somit durch Schweiß zersetzende Bakterien. Ein unangenehmer Fußgeruch sowie nasse Schweißfüße ist für Menschen die unter diesen Umständen leiden sehr lästig. Geschlossene Schuhe im Sommer tragen zu einer Erhitzung der Füße bei. Warm und feucht, dass lieben Bakterien. Wenn Füße ständig Hitze und Feuchtigkeit ausgesetzt sind kann es zu weiteren Erkrankungen kommen. Die feuchtwarme  Umgebung lässt die Füße aufquellen und bietet optimale Bedingungen für Fuß- oder Nagelpilze. Es empfiehlt sich auf jeden Fall mit einem Mittel gegen Fußschweiß entgegen zu wirken. Auch eine Fußpuderstift gegen Schweißfüße kann vorbeugen.          

Schweißfüße und Fußpilz

Stakes Schwitzen an den Füßen führt nicht nur zu Schweißfüßen und Fußgeruch. Durch die erhöhte Bildung von Schweiß und einem suboptimalen Wäremhaushalt, können sich Bakterien in einem optimalen Umfeld vermehren. Geschlossene Schuhe und nicht atmungsaktive Strümpfe fördern Schweißfüße. Feuchte Füße sind ein idealer Lebensraum für Pilze und Bakterien, daher empfiehlt es sich ein Mittel gegen Fußschweiß anzuwenden.  

Zusätzliches Vorbeugen gegen Schweißfüße

Übermäßiger Fußschweiß und Fußgeruch führt langfristig zu einem ernsten Problem, wenn man nicht dagegen wirkt. Zu unsere Mitteln gegen Schweißfüße empfehlen wir eine tägliche Hygiene. Nicht nur das regelmäßige Wechseln der Strümpfe in Verbindung mit unseren Mitteln gegen Schweißfüße hilft. Zusätzlich zu unseren Mittel gegen Schweißfüße, wie Antitranspirante, Fußpuder gegen Käsefüße oder eine Iontophorese, wird empfohlen, sich die Füße regelmäßig zu waschen und danach gründlich zu trocknen.  

Behandlungen gegen Schweißfüße?

Auch gegen Schweißfüße gibt es umstrittene Behandlungsmethoden. Rezeptpflichtige Medikamente ist für Menschen die an Käsefüßen oder Fußschweiß erkrankt sind, oft die letzte Möglichkeit gegen Schweißfüße vorzugehen. Beispielsweise eine teure Botox Therapie, bei der das Nervengift Botulinumtoxin, die Nervenimpulse der Schweißproduktion beeinflusst, müssen nicht der letzte Ausweg sein. Für Menschen die unter Fußschweiß und Fußgeruch leiden, sind ein Antitranspirant, Fußpuder gegen Schweißfüße oder eine Iontophorese effektive und günstige Alternativen zu den genannten Behandlungsmethoden.  

Wirksame Mittel gegen Schweißfüße und Fußgeruch - Antitranspirant

Schweissfüsse
Betroffenen die unter Schweißfüßen und Fußgeruch leiden bieten wir verschiedene Möglichkeiten an. Was für wirksame Mittel gegen Schweißfüße und Fußgeruch gibt es? Unkontrollierter Schweißausbruch an den Füßen und ein unangenehmer Geruch sind ständiger Begleiter derjenigen die unter Schweißfüßen leiden. Nachgewiesene Wirkung zur Minderung von Schweißfüßen zeigt unser Antitranspirant. 24 Stunden lang bietet das Antitranspirant gegen  Schweiß- und Geruchsbildung von Functional Cosmetics Schutz.Name von Antitranspirant nennen  

Wirksame Mittel gegen Schweißfüße und Fußgeruch - Fußpuderstift

Keiner mag riechende, stinkende Käsefüße. Schweißfüße und Fußgeruch stellen die Betroffenen vor eine große Herausforderung. Es ist nicht einfach mit Fußschweiß zu leben. Warum quälen wir uns mit Fußschweiß oder Käsefüßen, wenn es Mittel gegen Schweißfüße gibt. Ein Fußpuderstift von Functional Cosmetics hilft gegen Schweißfüße. Dank einem innovativen Applikator wird das auftragen auf die Fußsohle ein Kinderspiel. Einfach und sauber lässt sich das Talkpulver auf die Fußsohle auftragen und Käsefüße gehören der Vergangenheit an.  

Wirksame Mittel gegen Schweißfüße und Fußgeruch - Iontophorese

Fußschweiß und Fußgeruch sind klassische Merkmale von Schweißfüßen. Zudem sind die Füße nass und man leidet ständige unter kalten Füßen. Eine Iontophorese gegen Schweißfüße ist ein langjähriges bewährtes Mittel gegen Schweißfüße und somit auch gegen Fußgeruch wirksam. Durch unterschiedlich starke Stromimpulse werden die Nerven, welche für eine vermehrte Schweißbildung an den Füßen zuständig sind beruhigt. Eine regelmäßige Anwendung der Iontophorese bei Fußschweiß verringert schonend das übermäßige  Schwitzen an den Füßen.
Trusted Shops Kundenbewertungen für functional-cosmetics.com: 4.68 / 5.00 von 183 Bewertungen.