0 0

Intimpflegebalsam für die richtige Intimpflege und Reinigung

Die Intimpflege ist sehr wichtig und gerade Frauen legen auch wirklich äußersten Wert darauf. Doch die Intimpflege birgt auch Gefahren, Frauen können hier große Fehler machen. Aber eine vernünftige Intimpflege ist eigentlich ganz einfach, sie beugt vielen Krankheiten vor und ist aus dem Alltag und beim Sex gar nicht wegzudenken. Oft waschen die Frauen den Intimbereich zu häufig, so kann die ganze Schutzschicht der Scheide zerstört werden. Zwar muss der Intimbereich täglich gewaschen werden und dass die Unterwäsche täglich gewechselt wird, ist wohl eine Selbstverständlichkeit. Beim Waschen oder Duschen sollten Sie natürlich keine ungeeigneten Seifen oder Duschgels verwenden, denn gerade die Haut im Intimbereich ist sehr empfindlich. Benutzen Sie daher ein Intimpflege Balsam und beachten Sie die Intimpflege Reinigung. Sie sollten maßvoll handeln, denn wenn die natürliche Scheidenflora zerstört wird, haben Bakterien und Pilze leichtes Spiel. Deos oder Sprays sind gar nicht nötig, sie bereiten im Intimbereich sogar oft Probleme. Besser benutzen Frauen ein Intimpflege Balsam, hier kann nichts passieren. Viele Frauen benutzen Intim-Sprays, um Gerüche zu vermeiden, aber gerade diese Sprays sorgen für einen schlechten Geruch, anstatt einen frischen Geruch zu erzeugen.
10.90 CHF
100 ml | 10.90 CHF/100 ml
Artikelnummer: 3432
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
10.90 CHF
200 ml | 5.45 CHF/100 ml
Artikelnummer: 3431
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Intimpflege für Damen

Intim-Rasur

Heutzutage ist es Gang und Gäbe, dass die Haare bei der Intimpflege entfernt werden. Dagegen ist auch gar nichts einzuwenden, die Frauen verwenden sogar sehr viel Zeit für die Intimpflege Reinigung. Aber gerade bei der Intim-Rasur besteht für Frauen ein erhebliches Risiko, beim Rasieren kann die Haut gereizt werden und die Haarwurzeln können sich sogar entzünden. Die Haut im Intimbereich ist empfindlich, Sie sollten also eine gründlich Intimpflege Reinigung machen und anschließend ein Intimpflege Balsam auftragen. Trocken-Rasuren sind für die Intimpflege keinesfalls geeignet, die Haut wird stark strapaziert und juckt und brennt ganz fürchterlich. Viele Frauen werden das Problem kennen, ein Intimpflege Balsam schafft schnell Abhilfe. Von Enthaarungscremes ist bei der Intimpflege ebenfalls abzuraten, diese Cremes reizen die Haut der Frauen und können Allergien auslösen. Eine Nass-Rasur für die Intimpflege bei Frauen ist allemal besser, natürlich sollte eine Intimpflege Reinigung der Rasur vorausgehen und der Rasierer muss eine scharfe Klinge besitzen. Sie sollten auch immer in Richtung des Haarwuchses rasieren. Danach sollten die Frauen ein Intimpflege Balsam nutzen, das beruhigt die empfindliche Haut sofort. Kleine Pickel können so bei den Frauen gar nicht erst entstehen.

Ganz tabu ist natürlich der Anal-Bereich

Bei der Intimpflege müssen Sie natürlich auch den Anal-Bereich reinigen, aber die Intimpflege Reinigung sollte immer sehr vorsichtig stattfinden. Leider ist der Anal-Bereich noch immer ein Tabu-Thema, Jucken und Brennen wird meist stillschweigend ertragen, nur wenige Menschen gehen damit nicht zum Arzt. Doch Angst oder Scham ist völlig unbegründet, denn wenn die Anal-Region erkrankt, ist das für den Arzt beinahe Routine. Aber für die Intimpflege des Afters muss der Mensch einiges wissen. So ist die Haut am After besonders empfindlich und mit einem ph-Wert von 5 ist sie leicht sauer. Handelsübliche Seifen dürfen Sie in diesem Bereich nicht verwenden, die Intimpflege Reinigung ist hier genau richtig. Nach der Intimpflege können Frauen auch ein Intimpflege Balsam auftragen, das beruhigt die Haut noch zusätzlich. Natürlich ist die Intimpflege am After besonders wichtig, Frauen sollten jedoch nur die Intimpflege Reinigung nutzen. So können schädliche Bakterien nicht in die Scheide oder in die Po-Falten eindringen und dort Infektionen verursachen. Frauen nehmen sich für die Intimpflege viel Zeit und das ist auch gut so. Denn After und Scheide liegen nah beieinander und es können ganz leicht Bakterien in die Scheide kommen. Das muss bei den Frauen vermieden werden. Die Intimpflege Reinigung und das Intimpflege Balsam ist genau das Richtige. Das Intimpflege Balsam sollen Sie natürlich nach der Reinigung auftragen. Nach der Reinigung sollten Sie ein weiches Handtuch zur Trocknung benutzen, aber bitte nicht reiben, nur vorsichtig abtupfen. Zur richtigen Intimpflege müssen Sie das Handtuch natürlich jeden Tag wechseln. Außerdem sollten Sie sehr weiches Toilettenpapier benutzen, für die Intimpflege ist das fast unumgänglich. Es sind nämlich Produkte auf dem Markt, die Bleichmittel, Duft- und Farbstoffe enthalten, die die Haut reizen. Das ist bei der Intimpflege zu vermeiden. Das kann auch bei feuchtem Toilettenpapier der Fall sein, Sie sollten es besser nicht benutzen. Frauen sollten bei der Intimpflege immer darauf achten, dass immer von vorne nach hinten gewischt wird, sonst könnten Bakterien in die Scheide kommen.

Übertriebene Intimpflege der Frauen

Viele Frauen übertreiben die Intimpflege, die Vaginal-Flora kann aber dabei vollkommen zerstört werden. Setzen Sie also auf eine Intimpflege Reinigung, die völlig ungefährlich ist und tragen Sie auf jeden Fall ein Intimpflege Balsam auf. Zu viel Hygiene kann bei der Intimpflege für Sie recht schädlich sein, doch der Körperkult nimmt leider zu. Viele Menschen haben einfach Angst vor unangenehmen Gerüchen und fühlen sich ständig unsicher. Also wird der Intimbereich gewaschen was das Zeug hält, aber gerade diese Intimpflege ist für Frauen schädlich. Zwar treten Scheiden-Infektionen heutzutage seltener auf, aber meist sind diese Infektionen auf eine übertriebene Intimpflege zurückzuführen. Das saure Milieu der Scheide hat einen ph-Wert von 4 bis 4,5 und dieser Wert darf auf keinen Fall zerstört werden. Eine Intimpflege Reinigung sollte also immer schonend sein und nach der Reinigung tragen Sie ein Intimpflege Balsam auf.

Intimpflege Reinigung kann auch ins Gegenteil umschlagen

Frauen benutzen für die Intimpflege oft die falschen Mittel, denn manche Dusch-Gels haben einen ph-Wert von 9 bis 11, also deutlich zu alkalisch für den empfindlichen Intimbereich. Besser benutzen Sie zur Intimpflege Reinigung ein Mittel, das den Säure-Schutzmantel der Haut nicht schädigt. Gerade in der Intim-Zone können sich äußerst schlechte Gerüche bilden und Bakterien haben natürlich freie Bahn. Besonders sexuell aktive Frauen haben oft mit Ausfluss zu kämpfen, der auch noch sehr unangenehm riecht und „komisch“ aussieht. Jetzt wird es Zeit zum Frauenarzt zu gehen. Doch ein Intimpflege Balsam können Sie natürlich dennoch auftragen. Wenn Sie einen Besuch beim Arzt vermeiden möchten, benutzen Sie eine Intimpflege Reinigung, die der Haut nicht schadet und nach der Reinigung sollten Sie mit einem Intimpflege Balsam die Haut beruhigen. Oft ist bei der Intimpflege für Frauen weniger mehr, zu häufiges Waschen mit aggressiven Seifen kann das Gegenteil bewirken. Intimsprays sollten Sie nach der Intimpflege auch nicht nutzen und von Scheiden-Spülungen oder Sitzbädern ist dringend abzuraten. Eine äußerliche Intimpflege Reinigung ist völlig ausreichend, auch während der Menstruation. Wenn Sie einmal am Tag den Intimbereich waschen oder duschen, ist der Hygiene schon Genüge getan. Nach der Dusche sollten Sie aber immer ein Intimpflege Balsam auftragen.

So reinigen Sie den Intimbereich richtig

Frauen sollten bei der Intimpflege natürlich nicht immer den gleichen Waschlappen und das gleiche Handtuch benutzen, diese Textilien müssen täglich gewechselt werden. Damit sich vom After keine Bakterien in die Scheide verirren können, sollten Sie bei der Intimpflege immer von vorne nach hinten arbeiten. Manche Frauen neigen schon von Haus aus zu einer Pilzinfektion, sie müssen darauf achten, dass nur Waschlotionen ohne Parfüm eingesetzt werden,sie sollten auf die Intimpflege Reinigung besonders achten und vielleicht nach dem Waschen sofort ein Intimpflege Balsam auftragen. So manche Intim-Hygiene muss immer mit dem Frauenarzt abgesprochen werden, Jucken oder Brennen im Intimbereich kann nämlich auch auf eine Erkrankung hinweisen. Aber ein Intimpflege Balsam kann nicht schaden.

Manche Slips sind nicht unbedingt gesund

String-Tangs sind sicher sexy, aber gesund sind sie nicht. Synthetische Stoffe fördern jedoch das Schwitzen und das wiederum ist ein idealer Nährboden für Pilze. Frauen tragen besser atmungsaktive Slips, die auch nicht zu eng sitzen sollten. Wenn Sie auf Strings nicht völlig verzichten wollen ist das kein Problem, aber täglich sollten Sie Tangas eben nicht tragen. Auch Slip-Einlagen gehören bei Frauen zur Intimpflege einfach dazu, auch hier sollten Sie auf hochwertige Einlagen achten. Beim Waschen sollten Sie auf ein geeignetes Waschmittel zurückgreifen, denn die richtige Intimpflege für Frauen macht nur Sinn, wenn nach der Wäsche keine alkalischen Rückstände in den Slips zu finden sind. Übrigens, auch Slips aus Baumwolle können sehr sexy aussehen.
Trusted Shops Kundenbewertungen für functional-cosmetics.com: 4.76 / 5.00 von 250 Bewertungen.