0 0

Acerola-Vitamin-C-Komplex Cassis

Zig mal effektiver als reines Vitamin C aus der Acerolakirsche. Mit OPC und Bioflavonoiden für eine verstärkten Effekt. Dient als Vorbeugung von Erkältungskrankheiten.

Volume: 90 Chips
Product number: 8008

incl. VAT, plus Shipping
? Display cart in PayPal
Only some items on stock - order quickly!

Acerola-Vitamin C-Komplex, 90 Chips 900 mg Acerola-Extrakt + OPC + Bioflavonoiden ist -zig mal effektiver als reines Vitamin C aus der Acerolakirsche.
Empfohlen zusammen mit unserem Zinkkomplex, das DUO gegen als Vorbeugung vor Erkältungskrankheiten

Inhaltsstoffe pro Kautablette:

  • Acerola-Extrakt 900 mg
  • Xylit 605 mg
  • Cassis Fruchtpulver 400 mg
  • Citrusbioflavinoide (50 mg), 60%ig
  • Traubenkernextrakt (OPC-reich) 25 mg
  • Mg-Stearat 20 mg


Acerola
Acerola, auch Acerolakirsche, Azerola, Ahornkirsche, Antillenkirsche, Kirsche der Antillen, Puerto-Rico-Kirsche, Westindische Kirsche, Jamaika-Kirsche, Barbados-Kirsche genannt, ist eine Frucht, die besonders viel natürliches Vitamin-C enthält.

Die annähernd kugeligen Steinfrüchte weisen einen Durchmesser von 10–15 mm auf.

Acerola ist in einem Gebiet verbreitet, das unter anderem Texas, Mexiko, Panama, Brasilien und Guatemala umfasst, auch auf Jamaika gibt es Vorkommen. Außerhalb des natürlichen Verbreitungsgebietes wird die Art selten kultiviert.

Diese Art wächst an einer Vielzahl von Standorten, von feuchten Schluchten und Flussufern über Straßenränder und feuchte Flachlandwälder bis hin zu Standorten auf trockenem Kalkstein und felsigen Berghängen. Die Standorte liegen in Höhenlagen zwischen Meereshöhe und 1600 m.
Die Früchte der Acerolakirsche werden als Obst genutzt. Sie gehören zu den Früchten mit dem höchsten Gehalt an Vitamin C.

Es gibt einen Hinweis auf eine Kreuzallergie mit Naturlatex.

Vitamin C:
Ascorbinsäure (Vitamin C) ist ein farb- und geruchloser, kristalliner, gut wasserlöslicher Feststoff mit saurem Geschmack. Sie ist eine organische Säure, ihre Salze nennt man Ascorbate. Synthetische Ascorbinsäure gibt es in vier verschiedenen räumlichen Anordnungen der Struktur. Man nennt solche molekülgleichen aber strukturverschiednen Moleküle Stereoisomere. Biologische Aktivität weist jedoch nur die L-(+)-Ascorbinsäure auf. Diese nennt man auch natürliches Vitamin C, z.B. aus der Acerolakirsche. In der künstlich hergestellten Ascorbinsäure ist nur ein Viertel davon vorhanden, die restlichen 3 Viertel sind unwirksam. Ihre wichtigste Eigenschaft ist die physiologische Wirkung als Vitamin; ein Mangel kann sich bei Menschen durch Skorbut manifestieren.

Die L-(+)-Ascorbinsäure und ihre Ableitungen (Derivate) mit gleicher Wirkung werden unter der Bezeichnung Vitamin C zusammengefasst. Der Sammelbegriff Vitamin C umfasst daher auch Stoffe, die im Körper zu L-(+)-Ascorbinsäure umgesetzt werden können, wie z. B. die Dehydroascorbinsäure (DHA).

Skorbut war bereits im 2. Jahrtausend v. Chr. im Alten Ägypten als Krankheit bekannt. Auch der griechische Arzt Hippokrates und der römische Autor Plinius berichten darüber.

Flavonoide, Bioflavonoide
Die Flavonoide sind eine Gruppe von sekundären Pflanzenstoffen, zu denen ein Großteil der Blütenfarbstoffe gehört. In der Natur gibt es rund 8000 Verbindungen.
Flavonoide sind universell in Pflanzen vorhanden, somit auch in der menschlichen Nahrung. Ihnen werden besonders antioxidative Eigenschaften zugeschrieben. Etliche flavonoidhaltige Pflanzen werden medizinisch genutzt.

OPC
Oligomere Proanthocyanidine, auch oligomere Procyanidine OPC oder PCO (englisch: oligomeric proanthocyanidins), sind in Pflanzen natürlich vorkommende Stoffe, die zur Gruppe der Flavanole gehören und den übergeordneten Polyphenolen zuzuordnen sind.

Biologische Wirkung
OPC wirkt antioxidativ, entzündungshemmend und verstärkt möglicherweise die Wirkung einiger Vitamine wie A,C und E. Eine Expertengruppe der Mount Sinai School of Medicine, New York, fand in Tierversuchen heraus, dass Polyphenole in Traubenkernextrakt die Plaquebildung als Vorstufe für Alzheimer und somit die typischen Gedächtnisausfälle verhindern oder wenigstens hinauszuzögern könnten. Die Wirkung von OPC scheint durch die Anwesenheit anderer Substanzen im Sinne eines Synergismus günstig beeinflussbar zu sein. Zu diesen Substanzen gehören Vitamin C, Rutin, Hesperidin und Quercetin, wie auch weitere Bioflavonoide.

Traubenkernmehl hat den höchsten Anteil an OPC und ist das stärkste Antioxidans.
Siehe Traubenkernmehl, Traubenkernpulver.

Subject Area
Entspannung-151-1
Dosage Form
Tabletten-137-1
Vitamin C-114-1